Preisgekrönte Roben und neue Messages in der „Langen Nacht der Museen“

Sascha Johrden, (c) Dennis Andreas Zorn, Nichtkommerzielle Verwendung mit Namensnennung

Sie möchten sich live als Fashion-Ikone von unseren Schülerinnen und Schüler aus dem Ausbildungsbereich Modedesign zeichnen lassen oder mit unserem Absolventen Sascha Johrden über die Inspirationsquellen für seine preisgekrönten Roben reden? Dann sind Sie bei der „Langen Nacht der Museen“ am 19. August 2017 in der Modegalerie des Kunstgewerbemuseums Berlin genau richtig.

Sascha Johrden, (c) Dennis Andreas Zorn, Nichtkommerzielle Verwendung mit Namensnennung

Der Lette Verein Berlin präsentiert ausgewählte Kollektionen unter dem Titel „new and manufactured“ und zeigt live vor Ort, welche zeichnerischen Fähigkeiten unsere Schüler*innen beherrschen.

Getoppt wird die modische Seite durch die Präsentation neuester Arbeiten aus dem Ausbildungsbereich Grafikdesign unter dem Titel „Muster & Messages“.

Das Programm:

18.00-00.00 Uhr: „Muster & Messages“ – Präsentation von Arbeiten aus dem Ausbildungsbereich Grafikdesign

20.30 – 22.30 Uhr: Modellzeichnen mit Schülerinnen und Schülern aus dem Ausbildungsbereich Modedesign

22.30 Uhr: Modedesigner und Lette-Absolvent Sascha Johrden spricht mit Ihnen über Berliner Modedesign

Die Treffpunkte erfahren Sie an der Museumskasse.

Ort:

Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

vollständig rollstuhlgeeignet

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke)
M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße)
M48, M85 (Kulturforum)
200 (Philharmonie)

 

Die Gewinner*innen: Lette Design Award by Schindler 2017

Der Hattrick der Grafikdesigner*innen

 

© Lette Verein Berlin, Nora Lina Merten

Beim diesjährigen Lette Design Award by Schindler unter der Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gab es erneut eine Überraschung: Lucas Dauner, Grafikdesign-Absolvent gewann mit seiner Arbeit „Dr. Renaud“ sowohl den Jury-Preis, als auch den Publikumspreis. Bereits im letzten Jahr hatte Jonas Stry, ebenfalls Grafikdesign-Absolvent, das gleiche Glück. Damit hat der Ausbildungsgang Grafikdesign außerdem den Hattrick geschafft, denn er hat nun dreimal in Folge den Publikumspreis bekommen. Schon 2015 hatte die Grafikdesignerin Aylin Solga diesen Preis abgeräumt. Insgesamt waren je fünf Absolvent*innen aus den drei Ausbildungsbereichen Fotografie, Grafik-und Modedesign gegeneinander angetreten.

Die Gewinner*innen:

  • Kategorie Fotografie: Louisa Boeszoermeny mit ihrer Arbeit „THE STATE I AM IN“
  • Kategorie Grafikdesign: Lucas Dauner mit seiner Arbeit „Dr. Renaud“
  • Kategorie Modedesign: Kristina Kerbs mit ihrer Kollektion „OBLAKA“
  • Publikumspreis: Lucas Dauner mit seiner Arbeit „Dr. Renaud“

 

Die Jury:

Fotografie
Frank Schumacher – Abteilungsleiter Ausbildungsgang Fotografie
Sabine Schründer – Lehrerin Ausbildungsgang Fotografie
Achim Roscher – Lehrer Ausbildungsgang Fotografie
Janka Schneider – Eventmanagerin Schindler Deutschland AG & Co. KG
Ben Fuchs – Fotostudio „Spielfeld – Berlin“

Grafikdesign
Michael Hentschel – Abteilungsleiter Ausbildungsgang Grafikdesign
Birgit Dirks – Leiterin Brand & Communication Schindler Deutschland AG & Co. KG
Johannes Schwark – Creative Director „Design Hotels“

Modedesign
Martina Vogt – Abteilungsleiterin Ausbildungsgang Modedesign
Frank Schach – Geschäftsführung Personal Schindler Deutschland AG & Co. KG
Marcos Suzuki – Modelabel „4Hunks“

Der Publikumspreis eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung am Abend der Preisverleihung am 14. Juli 2017 ermittelt. Rund 400 geladene Gäste konnten ihre Stimme für das Exponat abgeben, das ihnen am besten gefiel. Dabei war es unwichtig, ob es aus der Kategorie Fotografie, Grafik- oder Modedesign stammte.

Die Preise:

Kategorie Fotodesign:
bezahltes Kickstarterprojekt/Assistenz bei Olaf Heine – Mietstudios Spielfeld
(Lette-Absolvent), plus Einkaufsgutschein bei Foto MEYER im Wert von 1000 Euro, (Lette-Absolvent).
Kategorie Grafikdesign:
bezahltes Kickstarterprojekt/Assistenz bei Johannes Schwark, Creative Director bei „Design-Hotels“, (Lette-Absolvent), plus Premium-Abo für das Design-Fachmagazin PAGE.
Kategorie Modedesign:
bezahltes Kickstarterprojekt/Assistenz plus Beratung für eine Firmengründung im Wert von 1000 Eurobei Marcos Szuzuki und seinem Label „4Hunks“, (Lette-Absolvent).
Publikumspreis:
bezahlter Auftrag der Firma Schindler – Wandgestaltung in der neuen Mensa der Firma Schindler –  inklusive 1000 Euro Preisgeld.

Und so war’s: #proudtobelette

 

 

Analoge Fotografie macht das Leben schön

Grafikdesign-Schüler*innen im ersten Ausbildungsjahr stellen aus

Das DOTS zeigt in einer Gruppenausstellung analoge Fotos von jungen Grafikdesign-Schüler*innen vom Lette Verein Berlin. Schwarz/Weiß, handcrafted bis ins letzte Korn. Zu sehen sind Fotogramme, Chemiegramme und Großformatfotos – die ganze Palette der analogen Fotografie.

Die angehenden Grafikdesigner*innen lernen im ersten Ausbildungsjahr die analoge Fotografie kennen. Hierbei beschäftigen sie sich mit allen grundlegenden Techniken, die das Handwerk auszeichnen und Kunst entstehen lassen können. Alle Schüler*innen waren frei in der Auswahl der präsentierten Arbeit. Sie zeigen einen Querschnitt aus den erlernten Techniken der letzten zwei Semester.

Entstehung der Fotos

Begonnen wurde mit dem Bau einer eigenen Kamera. Mit dieser Lochkamera wurde direkt auf Fotopapier belichtet, anschließend im Labor/Dunkelkammer entwickelt. Hierbei sind Fotogramme, Chemiegramme, Luminogramme und weitere abstrakte Fototechniken erkundet worden. Zudem wurden handgerfertigte Negative hergestellt und mit der historischen Technik des Cliché Verre beschäftigt. Das ist eine Technik, bei der in eine geschwärzte Platte hineingeritzt wird.

Grossformatkamera

Grundlegende Kenntnisse zur Handhabung und Bedienung der Großformatkamera wurden in Praxis und Theorie erarbeitet. Zusammenhänge von Blende, Belichtungszeit und Filmempfindlichkeit sind in vielen Übungen ins Blut übergegangen. Entstanden sind viele Portraits und Abbildungen von selbstgebauten Gegenständen im Studio und außerhalb der Schule. Die Fotos, die in der Ausstellung gezeigt werden, sind Kombinationen aus verschiedenen Techniken und Arbeitsweisen, was das kreative und spielerische Potenzial der analogen Fototechniken unterstreicht.
Noch bis Mitte September.

DOTS
Weserstr. 191
12045 Berlin – Neukölln

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 8:30 – 18:00 Uhr
Sa – So: 9:30 – 19:00 Uhr

MTLA-Update auf der Fachmessemesse LAB-SUPPLY

Die Schülerinnen und Schüler, die im Lette Verein Berlin ihre Ausbildung zu Medizinisch-Technischen Assistent*innen/MTLA machen, haben sich wieder ein Update geholt. Ende Juni besuchten sie in Berlin die Fachmesse für instrumentelle Analytik, Labortechnik, Laborchemikalien und Biotechnologie/Life Science „LAB-SUPPLY“. Die Messe präsentiert unter anderem Innovationen aus der Labortechnik und gibt neueste Forschungsergebnisse und Fachwissen aus den Bereichen Umwelt-, Lebensmittel- und Industrie-Analytik, Gentechnologie, Molekular- und Zellbiologie an die Besucher*innen weiter. Dem Lette Verein Berlin ist es wichtig, auch durch solche Exkursionen, den Schüler*innen regelmäßig Updates über den Berufsstand MTLA zukommen zu lassen. Großes Thema in diesem Jahr: Neue Gerätesysteme und Möglichkeiten der Effizienzsteigerung von Laboratorien. Außerdem wurden unsere Schüler*innen vor Ort darin beraten, wie man sich online richtig bewirbt.

 

 

 

Das Video: Abschlusspräsentation Modedesign 2017

 

 

Die Nominierten – Lette Design Award by Schindler 2017

Der Lette Verein Berlin und die Schindler Deutschland AG & Co. KG verleihen zum dritten Mal den Lette Design Award by Schindler 2017. 15 Absolventinnen und Absolventen der diesjährigen Abschlussklassen Foto-, Grafik- und Modedesign werden am Freitag, dem 14.07.2017 auf dem Schindler Campus am Schindler Platz ausgezeichnet. Die Preisträger*innen können sich auf wertvolle Preise und Praktika bei renommierten Firmen freuen, und werden dort von ehemaligen Lette-Schülerinnen und Schülern betreut.

Das sind die Nominierten und ihre Arbeiten:

Fotografie:

Felix Adler –  „Suswa“
Louisa Boeszoermeny – „THE STATE I AM IN“
Moritz Haase – „Y“
Maria Keller –   „strange, funny, odd“
Andreas Lisander Strauch – „Surface Tension“

 

Grafikdesign:

Lucas Dauner – „Dr. Renaud“
Lukas Eichler – „rotate 003“
Charlotte Rother – „mimika“
Olivia Rynkiewicz – „Bungalow elf“
Caroline Gräfin von Strachwitz – „interactive news“

 

Modedesign:

Kristina Kerbs – „Oblaka“
Sascha Kirchner – „The mystical Gazelle“
Natalie Schramke – „advenire“
Zamgaba Tegshjargal – „Team 92“
Sariah Ziegner – „MAWUSI“

 

 

22 Mal Note „Sehr gut“

Tobias Schröter, Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien

Tobias Schröter, 23, ist der TOP-Einserkandidat vom Lette Verein Berlin.
Der 23-jährige hat jetzt seine dreijährige Ausbildung zum Technischen Assistenten für chemische und biologische Laboratorien mit 22 Mal Note „Sehr gut“ abgeschlossen. In einem 23. Fach – Praxisunterricht Biologie – hat er lediglich die Note „gut“. Neben dem erfolgreichen Berufsabschluss hat er auch noch sein Fachabitur abgelegt. „Die Ausbildung im Lette Verein ist anstrengend und fordernd, vermittelt aber so viel Wissen, das ich in meinem vierwöchigen Praktikum in einem Labor für Umweltanalytik in Jüterbog sehr gut anwenden konnte“, so der gebürtige Wittenberger. Zum Lette Verein ist er über die Internetrecherche gekommen. „Ich war und bin fasziniert von der Möglichkeit, Chemie und Biologie gleichzeitig in der Ausbildung vermittelt zu bekommen. Das geht nur hier!“

Und auf diese Abiturient*innen 2017 sind wir auch stolz:

Parallel zur dreijährigen Berufsausbildung „Technische Assistentin/Technischer Assistent für chemische und biologische Laboratorien“:

  • Inas Alwan
  • Eduard Bauer
  • Sharon Eddigton
  • Benjamin Grasz
  • Daniel Haller
  • Tanja-Sabine Heise
  • Tobias-Merlin Kadur
  • Lasse Rauert
  • Patricia Tscheak

Parallel zur dreijährigen Berufsausbildung „Technische Assistentin/Technischer Assistent für Medieninformatik |Interaktive Animation“:

  • Konstantin Baltruschat
  • Justin Beutler
  • Kevin Ivancea
  • Maximilian Lietzmann
  • Ruben Maurer
  • Tim Prangel
  • Leon Schlender
  • Kazim Sevgi
  • Leo Winter

Parallel zur 3-jährigen Berufsausbildung „Technische Assistentin/Technischer Assistent für Metallographie und Werkstoffanalyse“:

  • Rashid Alian
  • Jean Dragovski
  • Jonathan Jurascheck
  • Jan Niklas Krauß
  • Daniel Kreuter
  • Madeline Lassotta
  • Leon Luu Nguyen
  • Friedrich Rothermel
  • Louis Waible

 

 

 

Licht! – Lette-Schülerin gestaltet »48 Stunden Neukölln«

 

Hanna Lang, Grafikdesign-Schülerin im Lette Verein Berlin hat das Leitmotiv für die Veranstaltung  »48 Stunden Neukölln« gestaltet. Das Kunstfestival stand unter dem Thema »LICHT«. Eine Ausstellung im Bouldergarten in der Thiemannstrasse zeigt weitere Arbeiten, die in der Illustrationsklasse von unserem Lehrer Matthias Wagner entstanden sind.