NANOFOKUS

Die Erfolgsgeschichte einer Schülergenossenschaft

Mit dem Ziel, den Sozialkundeunterricht praxisnäher zu gestalten, gründete der Lette Verein am 31.10.2011 die Schülerfirma Nanofokus. Sie wird von dem Förderverein Clara-von-Simson-Gesellschaft e.V. unterstützt.

Schülerinnen und Schülern aus den Ausbildungsbereichen Chemie-Biologie, Metallographie, Grafikdesign, Modedesign, Medieninformatik | Interaktive Animation sowie Ernährungs- und Versorgungsmanagement, wird mit diesem realen Langzeitprojekt ein Einblick in die Grundprinzipien wirtschaftlichen Handelns geschaffen. Unser Modell der Schülergenossenschaft wurde am 28.02.2014 in das Quasiregister (Schülergenossenschaftsregister) des Verbandes BBU Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen eingetragen. Dabei betreut die Partnergenossenschaft WBG DPF eG das Unternehmen NANOFOKUS.

Was verkaufen wir?

Schmuckkarten der Schülergenossenschaft NANOFOKUS, Foto: Paul Magura
Schmuckkarten der Schülergenossenschaft NANOFOKUS, Foto: Paul Magura

Herzstück sind die technischen Fotografien, die in den Ausbildungsgängen am Lette Verein Berlin entstehen. Sie werden in Textilien, wie hochwertiger Seide, eingefärbt oder auf Karten gedruckt.

Daraus ist ein großes Sortiment an Produkten entstanden:

  • Handbemalte Turnbeutel/ Unikate
  • Schals und Loops
  • Krawatten und Fliegen
  • Schlüsselbänder
  • Schmuck – und Grußkarten
  • Buttons. Diese zeigen zum Beispiel das unter einem Rasterelektronenmikroskop entstandene Motiv von Bronze mit Schraffurätzung.

Die Mitglieder der Schülergenossenschaft, wirken je nach Interesse und Begabungen in den unterschiedlichsten Bereichen mit:

  • Projektentwicklung
  • Produktion
  • Überwachungstätigkeit im Vorstand oder Aufsichtsrat
  • Verkaufstalent am Infostand
Print Friendly, PDF & Email