Tag Archives: Fashion Week

Abschlussportfolios 2021 | Modedesign

Illutstration: Marry Gaebler
Illustration: Marry Gaebler

Hier sehen Sie ausgewählte Arbeiten unserer diesjährigen Modeabsolventinnen- und Absolventen. Bei den Arbeiten handelt es sich um Kollektionen, Modelle und Illustrationen aus sechs Semestern Modedesign am Lette Verein Berlin. Die Modellentwürfe wurden in verschiedenen Fotoshootings festgehalten und zusammen mit Zeichnungen im persönlichen Abschlussportfolio im Layout präsentiert. Die Gestaltung der Portfolios entstand unter Anleitung von Nadja Troppa.

 

 

Portfolio | Arbeiten von Modeabsolvent*innen 2020

Illustration: Leonie Visca
Illustration: Leonie Visca

Hier sind Arbeiten des Abschlussjahrganges Modedesign 2020 zu sehen.
Sie stammen von 19 Schülerinnen und Schülern und sind im Rahmen verschiedener Unterrichte –  Zeichnen | Entwurf | Cad Design – in den vergangenen drei Jahren entstanden.

Zusätzlich dokumentieren die Fotos die besten Semestermodelle und Kollektionen als Ergebnisse in der Ausbildung. Diese Fotos wurden zum Teil von den Schüler*innen selbst und von Mitschüler*innen im Ausbildungsgang Fotografie gemacht.

 

 

Die hier präsentierte Auswahl von Arbeiten wird für die eigenen Portfolios der Absolvent*innen genutzt. Dieses entsteht immer im letzten Schuljahr und bildet die besten Arbeiten für Bewerbungszwecke im Anschluss ab.

 

 

 

Best of Fashion-School | Arbeiten unserer Absolvent*innen 2019

Hier sehen Sie einen Ausschnitt aus Arbeiten unserer Modedesign-Schüler*innen, Abschluss Sommer 2019.

 

»TAKE OFF – TAKE OVER« Modedesign | Abschlussschau 2019

 

 

 

 

 

 

Abschlussmodenschau unserer Modedesign-Absolvent*innen 2019
Samstag, 25.05.2019
Einlass: 19.30 Uhr
Showbeginn: 21.00 Uhr

Ort:
Kulturforum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, im zentralen Eingangsbereich

 

 

 

 

Vorverkauf in der Mensa im Lette Verein Berlin bis 24.05.2019:

4,50 Euro pro Ticket
Abendkasse:
7,50 Euro pro Ticket

Insta: @letteverein_fashion

 

Previews

Abschlusskollektion Alexander Michael Arnold “Hunting Blossom”
Fotos:
Laura Stromp, @oclairedumonde
Make-Up und Haare:
Tessa Achtermann @tessa8mann
Female Model in grüner Lackhose: Raya El-Khalil  @raya_elk_
Male Model in blauer Lackhose Hose: Karl Potrafki @karl.taro
Female Model in Lila Lack Kombi: Lillith Mersmann @__lilliemma

 

 

 

 

 

 

 

Modepraktikum in Barcelona bei Comillo de Morsa

Nach der Ausbildung zur Modedesignerin im Lette Verein Berlin ist Linda Siegel für sechs Monate nach Barcelona gegangen, um dort Praktika bei Modelabels zu machen.

Wie kam es dazu?

Barcelona stand schon lange fest, also schrieb ich verschiedene Modelabels aus Barcelona an. Mit der ERASMUS-Unterstützung ist man unabhängig von Bezahlung durch den Arbeitgeber. So ist es leicht, ein Praktikum zu finden, denn die Labels freuen sich natürlich über Hilfe. Nach meiner Ankunft in Barcelona habe ich allerdings zunächst bei einem Label angefangen, bei dem es mir nicht gefallen hat. Ich habe dann vor Ort weitere Labels angeschrieben und COLMILLO DE MORSA über Instagram gefunden. Dort bin ich jetzt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Ich arbeite sehr praktisch, was mir sehr wichtig ist. Ich bevorzuge es außerdem, bei einem kleineren Label zu sein, da man hier viel persönlicher zusammenarbeitet. Ich bin so ziemlich in jeden Arbeitsschritt involviert und arbeite seit dem ersten Tag komplett auf Spanisch, was mal besser und mal schlechter funktioniert. Ab Januar belege ich zusätzlich einen Sprachkurs, da ich in meiner Zeit in Barcelona so viel wie möglich mitnehmen möchte.

Wie ist die Unterstützung durch Erasmus?

Die Zusage für das Praktikum hatte ich ungefähr zwei Wochen vor meinem Abflug und dank der Hilfe der Erasmus-Mitarbeiter*innen, wurde das Ganze schnell in Gang gebracht. Falls irgendwas vor Ort nicht stimmt, ist der Kontakt nach Deutschland zu den Erasmus-Beauftragten super, wie in meinem Fall mit dem Praktikumswechsel. Das hat innerhalb von drei Tagen geklappt. Seit ich bei COLMILLO DE MORSA bin, gefällt es mir sehr gut hier.

Würden Sie das Erasmus-Programm weiterempfehlen?

Ja. Unbedingt. Weil ich durch die Förderung total unbeschwert Barcelona kennenlernen kann und außerdem den Vorteil genieße, mir mein Praktikum unabhängig von Bezahlung aussuchen zu können. Meine WG hier in Barcelona habe ich übrigens über Facebook gefunden und hatte großes Glück. Die beiden Mädels mit denen ich zusammen wohne, sind total nett und ich fühle mich sehr wohl. Die ersten vier Wochen waren super, jetzt freue ich mich auf fünf weitere.

 


Sie möchten während der Berufsausbildung im europäischen Ausland andere Menschen in ihren Berufen kennen lernen?

Das geht ganz einfach, wenn Sie im LETTE VEREIN BERLIN Ihre Ausbildung machen. Der LETTE VEREIN BERLIN nimmt am Erasmus+ Programm teil und bietet Schüler*innen die Möglichkeit, im europäischen Ausland, die Sprachkenntnisse zu vertiefen oder ein Betriebspraktikum zu absolvieren. Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst.

Diese Ansprechpartner*innen sind für Sie da:

Monika Ebeling, Heide Kaul und Michael Schleicher

Mode-Meisterklasse designt Kostüme für’s ZDF

vlnr: Stefanie Bieker, Djuna Reiner, Linda Siegel, Natalie Schramke, Jochen Pahnke, Kristina Kerbs
vlnr: Stefanie Bieker, Djuna Reiner, Linda Siegel, Natalie Schramke, Jochen Pahnke, Kristina Kerbs

Für die Fernseh-Neu-Interpretation des Märchens “Schneeweißchen & Rosenrot”, u.a. mit Gabi Dohm und Jorge Gonzales, ist das ZDF nun mit dem Lette Verein Berlin eine professionelle Kooperation eingegangen.
Die mit dem Europäischen und Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Kostümbildnerin Stefanie Bieker holte sich für die Umsetzung der fiktiven Kollektionsideen Unterstützung von der Mode-Meisterklasse vom Lette Verein Berlin.  Die Schülerinnen der Meisterklasse haben insgesamt ca. zwei Drittel der Kostüme, die eine zentrale Rolle in dem modernen Märchen einnehmen, für den Film designt und angefertigt.

„Es ist großartig, dass eine so renommierte Kostümbildnerin wie Stefanie Bieker auf uns zukam“, so Jochen Pahnke, Leiter der Meisterklasse, “so konnten unsere besten Absolvent*innen einen realen Job ausführen und ihre ganze Professionalität für eine Filmproduktion unter Beweis stellen”. Die Meisterklasse wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Lette Verein Berlin möglich gemacht. Diese Klasse bietet den acht talentiertesten Absolvent*innen jedes Jahrgangs die Möglichkeit, unter Anleitung von Jochen Pahnke ein Jahr in einem Atelier im Lette Verein an Projekten zu arbeiten und so eine eigene Handschrift zu festigen. Die Gestaltung  der Kostüme für die ZDF-Produktion war eines dieser Projekte.

 

Am Set des ZDF-Films “Schneeweißchen & Rosenrot” Foto: Susanne Schramke

Unter Leitung des Gewandmeisters Christian Kratzert, der ebenfalls Lette-Absovent aus den 1980er-Jahren ist,  wurden übrigens noch weitere Kostüme für den Film aus der Kategorie “Herzkino” angefertigt.

 

 

 

 

Die Meisterklasse wird durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales gefördert.

 

Ausschnitt der Arbeiten der Schülerinnen der Meisterklasse

Fotos: Charlotte Hansel

 

Häagen Dazs goes Fashion with Lette

Während der Berlin Fashion Week im Juli 2018 konnten drei angehende Modedesigner*innen vom Lette Verein Berlin ihr Können bei dem Projekt „48 hour collection“ unter Beweis stellen: Jihon Ko, Emely Otto und Ilona Schmidt aus dem ersten Ausbildungsjahr waren die Finalisten eines vom Eishersteller Häagen Dazs ausgelobeten Wettbewerbs. Dieser wurde in Kooperation mit der Zeitschrift InStyle und exklusiv mit dem Ausbildungsgang Modedesign im Lette Verein durchgeführt. Daran teilgenommen haben insgesamt 30 Modeschüler*innen.

Die Aufgabe war, ein Outfit zu entwerfen und in zwei Tagen live auf der Fashion Week vor Publikum anzufertigen. Der Look sollte das Packaging der erst 2019 auf den Markt kommenden Eiscreme-Sorte „Peanut Butter Crunch“ in einem jungen, urbanen, streetwear-igen Outfit widerspiegeln. In der „InStyle Lounge“ am Humboldt Forum baute die Firma Häagen Dazs dafür eigens eine kleine Nähwerkstatt auf. Hier fertigten die drei Jungdesigner*innen am 4. und 5. Juli im Rahmen der Fashion Week ihre Outfits und wurden dabei von einer internationalen Fashion Crowd, bestehend aus Einkäufern, Bloggern und Influencern, beobachtet.

Jihun Ko ist der Gewinner mit seinem sportlich-innovativen Zweiteiler. Er erhielt von der Chefredakteurin der InStyle einen Scheck über 2.500 Euro und wird demnächst mit seinem Outfit im Magazin InStyle vorgestellt. Emely Otto als Zweit- und Ilona Schmidt als Drittplatzierte bekamen ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 1.500 bzw. 1.000 Euro.

Häagen Dazs hat inzwischen die Fortsetzung einer Kooperation mit dem Lette Verein in Aussicht gestellt.

 

Vier Frauen räumen den »Lette-Design-Award by Schindler 2018« ab

Am Freitag, dem 29.06.2018 gingen beim »Lette-Design-Award by Schindler 2018« unter der Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, die drei Jury-Preise und auch der Publikumspreis ausschließlich an Frauen. Weitere Infos zu den Arbeiten unserer Absolventinnen finden Sie hier.

Fotos: Kolja Eckert/Victor Heekeren

Die Jury-Preise:

Kategorie Fotografie: Luise Hamm für Ihre Arbeit »Soul unlimited«

Sebastian Treytnar (Kollek.tif), Luisa Hamm, Frank Schumacher
Sebastian Treytnar, Luisa Hamm, Frank Schumacher

 

 

 

 

 

 

 

 

Kategorie Grafikdesign: Klara Troost für Ihr Design zu  »Rootstown«, ein junges Musik- und Kunstfestival in Luxemburg

Michael Hentschel, Stefan Neumann, Klara Troost, Florian Koppelow
Michael Hentschel, Stefan Neumann, Klara Troost, Florian Koppelow

 

 

 

 

 

 

 

 

Kategorie Modedesign: Lucia Sofie Cabrera Pedroso mit der Kollektion »Tell me I’m dreaming«

Martina Vogt, Alexander Rothe, Lucia Sofie Cabrera Pedroso, Christian Kratzert
Martina Vogt, Alexander Rothe, Lucia Sofie Cabrera Pedroso, Christian Kratzert

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Publikumspreis ging an Leonie Grebe für Ihre Kollektion »Homies«

Jury Fotografie

Frank Schumacher, Abteilungsleiter Fotografie im Lette Verein Berlin
Regina Neukranz, Event und Kommunikation von Schindler Deutschland
Sebastian Treytnar, Firma Kollek.tif, Lette-Absolvent Fotografie

Jury Grafikdesign

Michael Hentschel, Abteilungsleiter  Grafikdesign im Lette Verein Berlin
Jan Steeger, Leiter Kommunikation & Event, Schindler Deutschland
Stefan Neumann und Florian Koppelow, Firma Yousign, Lette-Absolventen Grafikdesign

Jury Modedesign

Martina Vogt, Abteilungsleiterin  Modedesign im Lette Verein Berlin
Frank Schach, Geschäftsführer Personal, Schindler Deutschland
Christian Kratzert, Label Kratzert & Pahnke für X-Filme und Alexander Rothe, Make-Up Artist, Armani Cosmetics, beide Lette-Absolventen Modedesign

Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

Die Veranstaltung:

 

 

 

 

 

 

Graduate Fashion Show »FIN« im Kunstgewerbemuseum

(C) LETTE VEREIN BERLIN / Michael Wittig, Berlin 2018

 

Die Abschlussklasse Modedesign 2018 vom Lette Verein Berlin hat am Samstag, dem 09.06.2018 Arbeiten des 5. Semesters und Abschluss-Kollektionen unter dem Titel »FIN«, im Kulturforum, Staatliche Museen zu Berlin, gezeigt.

 

Lette Design Award by Schindler 2018

Foto: Paul Magura

Der Lette Verein Berlin und die Schindler Deutschland AG & Co.KG verleihen zum vierten Mal den  »Lette Design Award by Schindler 2018«. Vier aus 15 Absolvent*innen der diesjährigen Abschlussklassen Foto-, Grafik– und Modedesign werden am Freitag, dem 29. Juni 2018 ausgezeichnet.
Vergeben werden hochwertige Sachpreise sowie bezahlte Kickstarterprojekte bei renommierten Firmen von früheren Lette-Absolvent*innen.
Vor der Preisverleihung entscheiden die Gäste über den Publikumspreis. Dieser besteht aus einem Preisgeld und einem bezahlten Auftrag der Firma Schindler. Der Award steht unter der Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler.

 

Wir danken unseren Sponsoren:

 

Die Preise im Detail:

Kategorie Fotodesign:
Kickstarterprojekt bei Sebastian Treytnar mit der Kollek.tif
plus
Einkaufsgutschein von Foto MEYER zusammen mit SONY  im Wert von 1000 Euro

Kategorie Grafikdesign:
Kickstarterprojekt bei Florian Koppelow und Stefan Neumann, Geschäftsführer bei der Agentur Yousign
plus
Premium-Abo für das Design-Fachmagazin PAGE

Kategorie Modedesign:
Kickstarterprojekt bei Alexander Rothe, Make-Up Artist bei Armani Cosmetics
plus
Kickstarterprojekt bei Christian Kratzert vom Label Kratzert & Pahnke im Kostümatelier für die nächste Staffel der Tom Tykwer-Serie mit X-Filme „Babylon Berlin“ für SKY/ARD

Publikumspreis:
1000 Euro von Schindler
plus
ein Design-Auftrag angepasst jeweils an die Kategorie, die gewinnt

 

 

 

Das Fingerfood wird von Schüler*innen aus dem Lette-Ausbildungsbereich »Ernährung und Versorgung« unter der Anleitung von Eberhard Striegl zubereitet und serviert.

Folgendes wird gereicht:

 

 

 

 

 

 

  • Estragon-Aprikosen mit Salatherzcreme
  • Drillinge in Salz gebacken, Sourcreme, gebeizter Lachs
  • Brezelknödel, Pulled Chicken, Apfel-Fenchel-Chutney
  • Auberginentartar, Kapernäpfel, sonnengereifte Tomate, Cracker
  • Brioche, Erdbeeren, Orangenzucker

Das Voting-Modul für den Publikumspreis wurde von Schüler*innen des Lette-Ausbildungsbereichs »Medieninformatik | Interaktive Animation« unter der Anleitung von Oliver Kohlsdorf entwickelt.

Moderation: Fabienne van Maanen, Schülerin im ersten Ausbildungsjahr zur Gafikdesignerin

Einlass zur Ausstellung der Projekte der 15 Nominierten ist ab 19 Uhr.
Beginn der Preisverleihung: 20 Uhr
Schindler Campus Berlin | Halle 2 | Schindler-Platz | 12105 Berlin

Fragen zu diesem Event beantwortet:
Frank Sandmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 030-21994-116
Mail: f.sandmann@lette-verein.de