Tag Archives: Fashion Week

Lette vernetzt: ¬ĽFashion on Ice¬ę

Es war ein sonniger Tag und es lag Schnee. Minus 11 Grad. Junge Menschen¬†aus Berlin¬†trafen sich zu einem¬†Mode-Fotoshooting. Bis hierhin f√ľr Berlin nichts Ungew√∂hnliches.¬†In diesem Fall letztlich¬†doch, denn¬†es ist eine ganz besondere Gruppe, die das Potenzial der internen Vernetzung vom Lette Verein Berlin sehr gut zusammenfasst:

Jakob Tillman ist angehender Fotograf,¬† Mona Bastin angehende Modedesignerin, Lisa Lymar angehende Assistentin f√ľr Ern√§hrung und Versorgung, Mohamed Souaid und Owuraku Ofori Sasu¬†angehende Medizinisch-Technische Assistenten f√ľr Labore. Sie haben sich im Lette Verein kennen gelernt. Die Modedesignerin und der Fotograf zeigen, was sie in ihrer Ausbildung bisher gelernt haben.¬†Die¬† Models¬†zeigen, was sie neben¬†ihrer Ausbildung noch so¬†im¬†pers√∂nlichen Angebot¬†haben. Fotografiert wurde eine Kollektion der Designerin Mona Bastin, die im Sommer 2018 ihre Ausbildung¬†abschlie√üen wird.

 

 

 

LETTE-FASHION-SHOW zu Vernissage “MODEFICATION”

 

Modenschau mit Kreationen von Sch√ľler*innen¬†im Modedesign am Lette Verein Berlin¬†am Samstag,¬†24.02.2018 in der Galerie Z22, Z√§hringstra√üe 22, 10707, Berlin.¬†Anl√§sslich der Vernissage¬†zur Ausstellung¬†MODEFICATION – La Mode et la Mort” von Eric Massholder.

Federf√ľhrend bei der Organisation war Alexander Arnold, Modedesign-Sch√ľler¬†(Abschluss 2019).

Regie: √Ėzlem Sariyildiz

Bewerbungsverfahren Foto | Grafik | Mode: Hausaufgaben und Termine

Um¬†eine Ausbildung in¬†Fotografie, Grafik – oder¬†Modedesign im Lette Verein Berlin beginnen zu k√∂nnen, m√ľssen Sie¬†an einem Auswahlverfahren teilnehmen.

In allen drei Ausbildungsbereichen ist es notwendig, eine vom Lette Verein gestellte Hausaufgabe zu bearbeiten. Diese muss in einem vorgegeben Zeitraum zu einer Bewerbungsmappe f√ľhren, mit der Sie sich dann bewerben.

Die Termine zur Abgabe der Hausaufgaben f√ľr die Bereiche Grafik- und¬†Modedesign sind abgelaufen. Zur Vorbereitung f√ľr 2019¬†stehen sie hier noch¬†zum Download zur Verf√ľgung:

Abgabefristen und weitere Modalitäten finden Sie dann in den Beschreibungen zu den Hausaufgaben.

Erasmus+ zeichnet Lette Verein Berlin aus

Das ¬†ERASMUS+ –¬†Projekt StinFash¬†des Ausbildungsbereiches Modedesign im Lette Verein Berlin zum Jahresbeginn 2018 von der Nationalen Agentur* ausgezeichnet

 

StinFash wurde vor drei Jahren ins Leben gerufen¬†und brachte¬†vier Partner aus den f√ľr die¬†Modeindustrie relevanten Bereichen Design, Entwicklung und Produktion an einen Tisch. Ziel¬†war es,¬†Sch√ľler*innen und Studierenden von¬†europ√§ischen Institutionen, die M√∂glichkeit zu geben,¬†ihre Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen auszutauschen und um ein neues, sich gegenseitig erg√§nzendes Lernmodul f√ľr Modeausbildungen zu entwickeln.

 

“Die Zusammenarbeit der europ√§ischen¬†Partner in dieser Kooperation war √§u√üerst spannend f√ľr alle Lehrkr√§fte und¬†teilnehmenden Sch√ľler*innen. Durch¬†das gegenseitige Kennenlernen der jeweiligen Ausbildungsschwerpunkte wurde bei allen das Bewusstsein daf√ľr gesch√§rft, wie eng die Bereiche Design, Entwicklung und Produktion miteinander verzahnt sind; wie sie sich gegenseitig bedingen und wie viel wir voneinander lernen k√∂nnen. Unser “Produkt”, ein digitales Lernmodul, das im so genannten “Blended Learning”, also der Kombination von E-Learning und Pr√§senzveranstaltungen, eingesetzt wird, ist das konkrete Ergebnis dieses Projektes.¬†Es wird in den drei Partner-Institutionen eingesetzt werden und¬†steht¬†auch f√ľr weitere europ√§ische Bildungseinrichtungen zur Verf√ľgung”, so Martina Vogt, Abteilungsleiterin Modedesign im Lette Verein Berlin.

Organisiert wurde der Austausch, indem interessierte Sch√ľler*innen vom Lette Verein Berlin quasi im Ringtausch mit den Projektbeteiligten die jeweilige andere Institution f√ľr einige Tage besuchte und praktisch arbeitete.

 

Die Gr√ľndungsmitglieder von Stinfash im Lette Verein Berlin vor der Anna Schepeler-Lette-B√ľste.

An StinFash waren neben dem Lette Verein Berlin, das niederl√§ndische Vitalis College aus dem Verband ROC West-Brabant, die Emel Akin Berufsfaschschule der Ege Universitesi sowie die Textilproduktionsfirma Ekoten A.S. aus Izmir in der T√ľrkei beteiligt.

  • Die Nationale Agentur wickelt alle Formalit√§ten f√ľr das ERASMUS + -Programm¬†ab und bewertet die Projekte abschlie√üend.¬†Dieses Projekt¬†lief √ľber die niederl√§ndische Agentur.

Kleidertauschparty im Lette Verein Berlin

Die Modedesignklasse, die im Sommer 2019 ihren Abschluss machen wird, organisiert erstmalig im Lette Verein Berlin eine Kleidertauschparty. 

Der Kleidertausch geht so:

Sie bringen Ihre “Schrankleichen” zu uns und¬†tauschen diese dann¬†gegen die¬†von anderen Teilnehmer*innen ein. Mit Schrankleichen sind die Sachen gemeint, die¬†Sie vielleicht teuer erworben oder geschenkt bekommen, aber nie getragen haben.¬†Oder vielleicht ist Ihr Kleiderschrank auch einfach nur zu voll.
Zusätzlich verkaufen wir Kaffee und selbstgemachten Kuchen.

 

F√ľr¬†jedes mitgebrachte Kleidungsst√ľck gibt es¬†unser selbst entworfenes Tauschgeld in folgender W√§hrung:

 

1 = Shirt, Bluse, Schmuck, T√ľcher, Schals
2 = Pullover, Hose, Rock, Schuhe
3 = Kleid, Stiefel
5 = Jacke, Mantel

Termin: Freitag, 26.01.2018 von 16 Р18 Uhr
Ort: Lette Verein Berlin, Cafeteria

Eintritt: 2 Euro

Mit dem Erlös soll die Abschlussmodenschau 2019 mitfinanziert werden. 

Hier geht es zum Facebook-Event.

 

 

 

Rekord mit Lette Verein Berlin

Die “Lange Nacht der Museen” 2017¬†bescherte¬†dem Kunstgewerbemuseum der staatlichen Museen zu¬†Berlin einen Rekord.¬†Erstmals gab es bei dieser Veranstaltung eine besondere¬†Kooperation mit dem Lette Verein Berlin und diese hat offenbar f√ľr gro√ües Interesse insbesondere bei sehr jungen Besucher*innen gesorgt.
Sch√ľler*innen aus den Ausbildungsbereichen Grafik – und Modedesign zeigten die Highlights ihrer Abschlussarbeiten und so konnte das¬†Kunstgewerbemuseum¬†am Potsdamer Platz/Kulturforum in diesem Jahr¬†3100 G√§ste z√§hlen. Im vergangenen Jahr und auch 2015 waren es noch 1400.

Fotos: Lette Verein Berlin, Tim Voelter

Und so war’s: #proudtobelette

 

Lette-Absolventen mit Kollektion bei Berliner Fashion-Week

 

Amar & Anand Amgalanbataar  (c) LETTE VEREIN BERLIN / Michael Wittig, Berlin 2017

Die¬†Zwillinge Amar und Anand Amgalanbaatar¬†haben am Montag, dem 03. Juli 2017¬†im Rahmen der¬†Berliner Fashion-Week¬†ihre Graduate Kollektion ‚ÄěFast Future‚Äú gezeigt. Die 2017-Modedesign-Absolventen¬†vom Lette Verein Berlin zeigten sich¬†zusammen mit sieben weiteren Absolvent*nnen anderer Modeschulen¬†im Rahmen des Pre-Events ‚ÄěFashion Hall‚Äú. Jede Berliner Modeschule¬†hatte¬†ihre Besten geschickt. Damit¬†wurde erstmalig¬†dem Berliner Design-Nachwuchs eine professionelle Plattform geboten.

 

 

 

 

#wewearculture – Google und Lette Verein Berlin

 

In der gro√üen virtuellen Fashion-Ausstellung ‚ÄěWe Wear Culture‚Äú kommen 3.000 Jahre Mode zusammen. Das Projekt von Google Arts & Culture ist eine Zusammenarbeit mit zw√∂lf deutschen Partnern, darunter die Staatlichen Museen zu Berlin und der Lette Verein Berlin sowie √ľber 180 weitere renommierte kulturelle Institutionen aus aller Welt. Nutzer k√∂nnen im Browser oder per Google Arts & Culture-App die wilde Mode des britischen Punk , die Geschichte des Denim erkunden oder hinter die Kulissen des Met Costume Institutes blicken.

Universit√§ten, Museen und Stiftungen aus der ganzen Welt arbeiteten bei dem Projekt ‚ÄěWe Wear Culture‚ÄĚ zusammen, um zu zeigen, dass Mode ein Teil unserer Kultur ist, eine Kunstform, ein anspruchsvolles Handwerk mit vielf√§ltigen Einfl√ľssen in unserer Gesellschaft.

Lette Verein Berlin ist¬†als einzige Ausbildungsst√§tte f√ľr Mode¬†in Deutschland dabei

Der Lette Verein Berlin ist einer von zw√∂lf deutschen Partnern und steuert zum Projekt¬† drei Ausstellungen zu¬†den Themen “Fashion Masterclass”, “Life Drawing” und¬†“Einblick” aus dem spannenden Ausbildungsleben¬†im Bereich Modedesign.

Petra Madyda, Direktorin der Stiftung Lette Verein Berlin: ‚ÄěIch freue mich, dass der Lette Verein Berlin mit seiner 150-j√§hrigen Geschichte zusammen mit dem Weltunternehmen Google zeigen kann, wie die erste und √§lteste Ausbildungsst√§tte heute Mode macht. Mit Google Arts & Culture ist es m√∂glich, in unsere Ateliers und auf die exzellenten Ergebnisse in unserem Ausbildungsgang Modedesign zu blicken. So k√∂nnen sich junge Menschen einen Einblick in unsere auf echtes Modehandwerk spezialisierte Ausbildung verschaffen. ‚ÄĚ

Googles hochmoderne Technologie ‚Äď einschlie√ülich 360-Grad-Videos, Street View, hochaufl√∂sender ‚ÄěGigapixel‚Äú-Bilder sowie Virtual Reality ‚Äď kommen zum Einsatz, um die Welt der Mode f√ľr jeden zu √∂ffnen.

Amit Sood, Direktor von Google Arts & Culture: ‚ÄěWir laden alle ein, auf ihren Smartphones oder Laptops durch die Ausstellungen einzutauchen, um die Geschichten hinter dem, was wir tragen, kennenzulernen. Sie k√∂nnten √ľberrascht sein, wenn sie erfahren, dass ihre Jeans oder vielleicht das schwarze Kleid in ihrer Garderobe eine jahrhundertealte Geschichte haben. Was sie tragen, ist wahre Kultur und oft auch ein Kunstwerk.‚Äú

‚ÄěWe Wear Culture‚Äú in Zahlen:

  • Mehr als 180 f√ľhrende Kultur- und Modeinstitutionen aus 42 L√§ndern.
  • ¬†√úber 400 Online-Ausstellungen und Geschichten, die insgesamt 30.000 Fotos, Videos und andere Dokumente teilen.
  • 4 Virtual-Reality-Erlebnisse ikonischer Modest√ľcke.
  • √úber 700 ultra-hochaufl√∂sende, sogenannte Gigapixel-Bilder.
  • √úber 40 Behind-the-Scenes-Touren auf Google Street View.

Das We Wear Culture -Projekt ist online unter g.co/wewearculture und √ľber die Google Arts &Culture-App auf iOS und Android verf√ľgbar.

2017 Pressemitteilung Lette Verein Berlin und “Google Arts And Culture” #wewearculture

“In jedem Zimmer drei Models” – Abschlusspr√§sentation Modedesign

SńĀkums – lettisch – Neubeginn

Auch in diesem Jahr präsentiert die Abschlussklasse Modedesign vom Lette Verein Berlin ihre Arbeiten. Rund 30 Absolvent*innen zeigen in einer außergewöhnlichen Location, was sie in drei Jahren Ausbildung im Lette Verein gelernt haben.
Im Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz zeigen sie ihre Arbeiten in den Gästezimmern wie in einem lebendigen Sommer-Adventskalender.  An je drei Models kann man sich  die Kreationen der Jungdesigner*innen ansehen und hautnah erleben. Die Distanz zwischen Zuschauer und Laufsteg ist somit aufgehoben. Zusätzlich wird es in der Zeit zwischen 16 und 21 Uhr zwei sehr publikumsnahe Modenschau-Durchläufe durchs Hotel und raus auf den Wittenbergplatz geben.

 

Copyright: Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz

Ihre Abschlusspr√§sentation haben die Sch√ľler*innen “sńĀkums” genannt. Damit haben sie sich ein auf den Gr√ľnder des Lette Vereins, Wilhelm-Adolf Lette, anspielendes Wortspiel geg√∂nnt, denn “sńĀkums” ist lettisch und hei√üt √ľbersetzt Neubeginn. Die Kooperation mit dem Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz, das sich als ‚ÄěMode-Themenhotel‚Äú etablieren will, wurde ma√ügeblich von B√ľrgermeisterin Angelika Sch√∂ttler und der Wirtschaftsf√∂rderung von Tempelhof-Sch√∂neberg unterst√ľtzt.

“sńĀkums” ‚Äď Abschlusspr√§sentation Ausbildungsgang Modedesign

Freitag, 23.06.17
16.00-21.00 Uhr
Mercure Hotel Berlin Wittenbergplatz
Wittenbergplatz 3
10789 Berlin
Kontakt: Jochen Pahnke

Video “EXIT 2016”¬†vom Abschlussjahrgang 2016.

 

Das Video: Abschlusspräsentation Modedesign 2017