Tag Archives: Spurensuche

»Biographische Spurensuche« – Lette Verein 1933-1945

Werkstatt zur Darstellung des Lette Vereins 1933-1945

 

Wohnhaus des Lette Vereins, in dem Alice Rother wohnte. Neue Bayreuther Straße, heute Welserstraße 5.
Wohnhaus des Lette Vereins, in dem Alice Rother wohnte. Neue Bayreuther Straße, heute Welserstraße 5.

 

Wie kooperierten der Lette Verein, seine Lehrerinnen und Schülerinnen mit der NS-Herrschaft? Welches Verhältnis hatten sie untereinander? Und wie hat sich der Lette-Verein zu den Verfolgten nach 1945 verhalten?
Zur Erforschung dieser Fragen wurde jetzt mit Fördermitteln des Projektfonds Zeitgeschichte und Erinnerungskultur der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ein erster Schritt gemacht. Dabei wurden drei Biographien besonders vertieft beleuchtet. Die Biographien von Carola Lohde, Magdalene Lüttge und Alice Rother.
Hören Sie in unserem Podcast LETT’S TALK Heike Stange | „Frauentouren“, die im Auftrag des Lette Vereins geforscht hat. Ergänzt werden in dieser Episode des Podcasts die Ergebnisse durch weitere Forschungsaspekte von Dr. Simone Ladwig-Winters | „Wir waren Nachbarn“ und Dr. Dayana Lau | Alice Salomon Archiv.

Moderation: Frank Sandmann | Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Lette Verein.

Demnächst wird auch ein „Making-Of“ der Ausstellung BIOGRAPHISCHE SPURENSUCHE auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht. Die Ausstellung wird im Unterricht von Schüler*innen in der Ausbildung Grafikdesign gestaltet und in unserem Foyer installiert.