Tag Archives: Modedesign

Review: “GO BEYOND” in der Berlinischen Galerie

Modenschau “GO BEYOND” im Rahmen der Ausstellung »Modebilder – Kunstkleider« in der Berlinischen Galerie.

Unter der Leitung unserer Kollegin Jacqueline Ostermann zeigten Absolvent*innen und aktuelle Schüler*innen am 06.05.2022 ihre Arbeiten, die sich mit dem Thema der Ausstellung  auseinandergesetzt haben. So wurden verschiedene Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts oder einzelne Kunstwerke als Ausgangspunkt für ihre Entwürfe gewählt.

 

Meisterklasse: Alexander Arnold, Lena Beck, Jola Deking, Wanda Kleinhellefort, Jihun Ko, Darlene Preneta, Eunike Rietz, Alicia Schikowski, Johannes Stoehr, Tamika Threatt, Anna Martha Thomas, Felicitas Volk

Fashion Klasse MOD 23: Leonie Birkmann, Gerrik Boldermann, Maria Brünings, Ella Anais Fabricius, Sinah Griessler, Elias AL Haschemi, Joe Speckter Völz, Ann-Kathrin Schröder, Clara Schwarz, Nick Tschurov

Die Meisterklasse wird gefördert von:

Hier das Video zur Modenschau ansehen.

Impressionen von Tobias Kruse – Fotografie-Absolvent 2022

Impressionen von Michael Wittig, Berlin

Abschluss Foto | Grafik | Mode 2022

Ausstellung der Abschlussklasse Fotografie 2022

16.06.-19.06.2022
Vernissage: 16.06. um 18 Uhr
Danach täglich von 12-18 Uhr

Am Wasserwerk 30
10365 Berlin
www.outro.berlin

 

 

Abschlusspräsentation Grafikdesign

17.-19.06.2022
Vernissage am Freitag ab 18 Uhr
Samstag und Sonntag von 10-18 Uhr

Klubhaus 14
Wasgenstraße 75
Berlin Zehlendorf

 

 

 

Abschlusspräsentation Modedesign am 25.06.2022
Kulturforum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Einlass ab 18.30 Uhr
Tickets am Einlass
Ab 4 Euro

 

 

 

 

 

 

Hören Sie hier unsere Podcast-Episoden mit unseren Schüler*innen und Lehrkräften.

Abschlussarbeiten: Auszüge aus Foto-Grafik-Mode

 

Berlinische Galerie »Modebilder – Kunstkleider« mit Lette Verein

Fotografie, Malerei und Mode 1900 bis heute

 

Jacqueline Ostermann
Jacqueline Ostermann

Der Lette Verein Berlin ist mit seinem Ausbildungsgang Modedesign Teil der Ausstellung »Modebilder – Kunstkleider« in der Berlinischen Galerie. Es werden u.a. zehn Zeichnungen von Jacqueline Ostermann, Lette-Absolventin der 1980er-Jahre und seit 2015 Lehrerin im Lette Verein, in dieser Ausstellung gezeigt. Außerdem wird eine Kreation ihres Schülers Luis Steigleder, Schüler im zweiten Ausbildungsjahr, präsentiert.

Luis Steigleder
Luis Steigleder

Die Aufnahme in diese Ausstellung ist eine große Auszeichnung für den Lette Verein, denn er steht gleichberechtigt neben den großen Namen wie Elvira Bach,  Sibylle Bergemann,  Marc Brandenburg, George Grosz, F. C. Gundlach, Gerd Hartung, Käthe Kruse, Jeanne Mammen, Helmuth Newton, Claudia Skoda, Yva und viele Andere.

Außerdem wird im Rahmen des Begleitprogramms in der Treppenhalle der Berlinischen Galerie am 06.05.22 von 19-22 Uhr eine Modenschau unter dem Titel “GO BEYOND” der Schüler*innen der Meisterklasse präsentiert.

Diese Modenschau unter der Leitung von Jacqueline Ostermann setzt sich mit dem Thema der Ausstellung »Modebilder – Kunstkleider« auseinander. Die Absolventinnen haben verschiedene Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts oder einzelne Kunstwerke als Ausgangspunkt für ihre Entwürfe gewählt. In einer mit Musik unterlegten Projektion zeigen sie jeweils passend zu den  vorgeführten Roben Bilder der Kunstwerke, von denen sie sich haben inspirieren lassen.

Meisterklasse: Alexander Arnold, Lena Beck, Jola Deking, Wanda Kleinhellefort, Jihun Ko, Darlene Preneta, Eunike Ritz, Alicia Schikowski, Johannes Stoehr, Tamika Threatt, Anna Martha Thomas, Felicitas Volk

Fashion Klasse MOD 23: Leonie Birkmann, Gerrik Boldermann, Maria Brünings, Ella Anais Fabricius, Sinah Griessler, Elias AL Haschemi, Joe Speckter Völz, Ann-Kathrin Schröder, Clara Schwarz, Nick Tschurov

Die Meisterklasse wird gefördert von:

»Modebilder – Kunstkleider«
Fotografie, Malerei und Mode 1900 bis heute

18 .02 . 30.05. 22

Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124 128
10969 Berlin

Tel + 49 ( 0 ) 30 78 902 600
berlinischegalerie.de
Eintritt 10 €, ermäßigt 6
Mi Mo 10 18 Uhr
Di geschlossen

Pressemitteilung der Berlinischen Galerie: Modebilder-Kunstkleider
Pressemappe der Berlinischen Galerie: Modebilder Kunstkleider

Die Arbeiten von Jacqueline Ostermann

Kreation von Luis Steigleder

 

Unsere Absolvent*innen Sommer 2021

Wir gratulieren. Rund 200 junge Menschen haben im Lette Verein Berlin ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Einige von ihnen haben ihre eBBr, ihren MSA oder auch parallel ihre Fachhochschulreife erlangt. Wir gratulieren und wünschen ihnen alles Gute, Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Weg im Leben.
Aus unterschiedlichen Gründen sind nicht alle Schüler*innen auf den Fotos zu sehen.

Hier direkt bewerben.

 

Digitalisierungsprojekt: »Berlin zeichnet Mode« – Modeschulen in Berlin

Sophie Hofmann betreut das Digitalisierungsprojekt für den Lette Verein Berlin

Im Archiv des Lette Vereins hat nun das Digitalisierungs- und Ausstellungsprojekt „Berlin zeichnet Mode – Modeschulen in Berlin” begonnen. Ziel ist es, die Mode in ihrer Entwicklungsgeschichte anhand von Modezeichnungen und -illustrationen der Lehrenden und Lernenden ihrer Zeit darzustellen. Das Projekt wird von digis Berlin gefördert und läuft bis Dezember 2021. Projektpartnerinnen sind die HTW, die Stiftung Stadtmuseum, die Kostümbibliothek und der Lette Verein Berlin.

Die Modezeichnungen, die an den beteiligten Institutionen derzeit erschlossen werden, umfassen einen Zeitraum von über 100 Jahren. Sie wurden von Schülerinnen und Schülern während der Modeausbildung gefertigt. Unter den Zeichnungen sind auch solche von Gerd Hartung, der als wesentlicher Begründer des Westberliner Stils der Modezeichnung gilt. Er lernte in den 1930er Jahren an der Reimann-Schule und lehrte ab den frühen 1980er Jahren am Lette Verein. Seine frühen Zeichnungen sind im Besitz des Stadtmuseums. Im Lette Verein wiederum sind viele Beispiele für Zeichnungen aus den 1950er bis in die 2000er Jahre erhalten.

Das Kooperationsprojekt möchte einen Beitrag leisten, diesen in Berlin vorliegenden kulturellen Bestand mithilfe von Digitalisierung zu wahren und für zukünftige Generationen frei nutzbar zu machen. Hartung stellte vor dem Hintergrund seiner Lehrtätigkeit am Lette Verein fest: „Wenn aber Tradition nicht interessiert und nur Gegenwärtiges und für das eigene Alter Entworfenes für wichtig gehalten wird, besteht die Gefahr, die große Vielfalt der Mode zu übersehen.“[1]

 

 

[1] Hartung, Gerd: Lehr(er)jahre heute. Ein halbes Jahrhundert im Modegeschehen, in: Katja Aschke (Hrsg.), Kleider machen viele Leute. Mode machen – aber wie?, Hamburg 1989, S. 81.

 

Premiere: Theater-Film-Video-Kostüm

Die erste Gruppe von Schüler*innen im Ausbildungsgang Modedesign hat jetzt ihre Ergebnisse im Rahmen der modularisierten “Customized Education” zum Thema Kostümdesign präsentiert. Gestartet hatte sie damit im August 2020. Alle Schüler*innen sind in der ersten Hälfte des zweiten Ausbildungsjahres.

 

Julian Carus gewinnt den »Lette Design Award by Schindler« 2020

Foto: Mahnoosh Niakan und Simon Eichmann
Foto: Mahnoosh Niakan und Simon Eichmann

Julian Carus | @juliancarusisdead, Grafikdesign-Absolvent 2020, hat mit seiner Arbeit »Das Sonnensystem«, ein Buch über eine nicht maßstabgetreue Reise zur Erde, den »Lette Design Award by Schindler« gewonnen. Carus konnte sich gegen weitere 14 Nominierte aus den Ausbildungsgängen FotoGrafik-und Modedesign durchsetzen.

Seit Montag, den 26.10.20  bis zum Ende des Live-Streams der Preisverleihung  am 30.10.2020 haben sich alle dazu geladenen Gäste an einem Online-Voting beteiligt.
Julian Carus bekommt neben der Trophäe ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro plus einen bezahlten Design-Auftrag von Hauptsponsor Schindler Deutschland.

 

 

Das Gesamtergebnis des Online-Votings
Das Gesamtergebnis des Online-Votings

Der »Lette Design Award by Schindler« steht unter der Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler.

Hier die Aufzeichnung des Live-Streams der Preisverleihung ansehen.

Auszüge aus der ausgezeichneten Arbeit:

 

Alle Arbeiten der 15 Nominierten:

Kategorie Fotografie

Charlotte Hansel, Arbeit: »Why can’t you globeheads reason?« @charlolah
Luisa Krautien, Arbeit: »Grow beyond« @lou_kraut
Lourens Samuel, Arbeit: »Sand« @lourenssamuel
Kate Schultze, Arbeit: »Mind the gap, luv.« @_katesch
Laura Stromp, Arbeit: »Origin« @spacegirlfromspace

Kategorie Grafikdesign

Julian Carus: »Das Sonnensystem«, ein Buch über eine nicht maßstabgetreue Reise zur Erde @juliancarusisdead
Ronja Heeland: »schau hin« – Kampagne für die Tierärztekammer Berlin gegen die Qualzucht @heelanddesign
Eliana Lang: »dosis« das souveräne Gesellschaftsmagazin. Alles fügt sich in Schönheit.
Fabienne van Maanen: Buchgestaltung »Time In Between« – eine Hommage an die Berliner U-Bahn. @fvm_grafik
Clara Trölsch: nicht okay! eine Kampagne gegen sexuelle Belästigung von Frauen in der Öffentlichkeit @troelsch_design

Kategorie Modedesign

Bella Caiati, Kollektion »60« @bellacaiati
Jihun Ko, Kollektion »immanent 61%« @i_dntt
Lino Pflug, Kollektion »In Bloom« @linolinlino
Eunike Rietz, Kollektion »Viva la Bloss« @by_eunike
Kira Zander, Kollektion »Momentum« @zander_kira