Studienabbruch als Chance: »FUCKUP NIGHT BERLIN« im Lette Verein

v.l. Johannes Zillner, Virginia Bartocha, Prof. Ralf Kemmer
v.l. Johannes Zillner, Virginia Bartocha, Prof. Ralf Kemmer

Am Freitag, den 06.03.20 findet um 17 Uhr erstmals im Lette Verein Berlin die FUCKUP NIGHT BERLIN statt. In der Veranstaltung erzählen Johannes Zillner aus dem Ausbildungsgang Metallographie und Virginia Bartocha aus dem Ausbildungsgang Grafikdesign, warum sie ihr Studium abgebrochen haben.

Herr Zillner hat nach 13 Semestern an der Uni und einem Bachelor in Physik festgestellt, dass etwas in seinem Leben schief läuft. So kam er über Umwege zum Lette Verein und ist mit seiner Entscheidung rundum glücklich, auch wenn der Weg dahin nicht leicht war.

 

Frau Bartocha hat zuvor Biologie auf Lehramt studiert. Die Erwartungen, die an der Uni an sie gestellt wurden, haben sie irgendwann an der SInnhaftigkeit ihres Studiums zweifeln lassen. So kam der Tag, an dem sie einfach zu Hause blieb und den Plan B überlegte. Aus Plan B wurde inzwischen Plan A: Grafikdesign im Lette Verein Berlin.

Darüber und über den Weg zum Glück berichten Johannes und Virginia in der ca. einstündigen Veranstaltung.

Moderiert wird die FUCKUP NIGHT BERLIN von Prof. Ralf Kemmer und Patrick Wagner. Weitere Informationen zu diesem Veranstaltungsformat, das von Queraufstieg Berlin mit der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales unterstützt wird, gibt es hier.

FUCKUP NIGHT BERLIN
Donnerstag, 06.03.2020 um 17 Uhr
Caféteria im Lette Verein Berlin
Viktoria-Luise-Platz 6
10777 Berlin

EINTRITT FREI

Print Friendly, PDF & Email