FRAGEN

Wie viele Schülerinnen und Schüler hat der LETTE VEREIN BERLIN?

Rund 800, davon 63 % Frauen und 37 % Männer im Alter von 16 bis 45 Jahren. Für alle, die vom Fachwissen unseres Kollegiums profitieren möchten, ohne Schülerin oder Schüler im LETTE VEREIN BERLIN zu sein, gibt es die LETTE-AKADEMIE.

Warum kostet die Ausbildung im LETTE VEREIN BERLIN Geld?

  • Das Schulgeld beträgt 95 Euro im Monat (BQL 50 Euro). Dieses Schulgeld ist notwendig, damit die technische und räumliche Ausstattung immer auf dem aktuellen und modernsten Stand ist.
  • Fast alle unserer angebotenen Berufsausbildungen können nur in einer Schule, wie dem LETTE VEREIN BERLIN gelernt werden. Einen klassische duale Ausbildung, wie sie von einem Friseurbetrieb oder einer KFZ-Werkstatt angeboten wird, gibt es zum Beispiel für MTAs oder PTAs nicht.
  • Für viele unserer Schülerinnen und Schüler ist das Schulgeld eine zusätzliche Motivation, die Ausbildung auch wirklich konsequent zu absolvieren.

Fördert die Arbeitsagentur meine Ausbildung im LETTE VEREIN BERLIN?

Nein. Die Ausbildungen sind jedoch Bafög-fähig

Wann starten die Ausbildungen im LETTE VEREIN BERLIN?

Jährlich nach den Berliner Sommerferien. Einzige Ausnahme sind die Ausbildungsbereiche MTA-Labor und MTA-Radiologie. Hier startet die Ausbildung zusätzlich auch nach den Berliner Winterferien.

Sind meine Schulnoten für die Aufnahme im LETTE VEREIN BERLIN ausschlaggebend?

Ja und Nein. Die speziellen Auswahlverfahren finden Sie hier.

Wodurch unterscheidet sich die Ausbildung im LETTE VEREIN BERLIN von einer Ausbildung mit Berufsschule und Ausbildungsbetrieb – so genannte „Duale Ausbildung“?

Theorie und Praxis sind täglich eng miteinander verzahnt und unsere Lehrkräfte kommen aus der Praxis. Das heißt: sie arbeiten in der Regel nur ein paar Stunden im LETTE VEREIN BERLIN und gehen ansonsten ihrem eigentlichen Beruf nach. Das hat den großen Vorteil, dass sie immer auf dem Laufenden sind und die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt in Ihre Ausbildung mit hineinbringen. Anders, als in einer dualen Ausbildung haben Sie im LETTE VEREIN BERLIN dadurch verschiedene „Ausbilderinnen“ und „Ausbilder“, statt nur einer Person. Das ist für Ihre persönliche Entwicklung in der Ausbildung gut, denn so lernen Sie verschiedene Perspektiven und Lösungsansätze für berufsbezogene Aufgabenstellungen kennen.

Warum finden Theorie und Praxis der Ausbildung gemeinsam im LETTE VEREIN BERLIN statt?

Theorie und Praxis sind täglich eng miteinander verzahnt. So ist eine individuelle Betreuung garantiert. Die Lehrkräfte, die den theoretischen Teil der Ausbildung vermitteln, kennen auch das Kollegium, das Ihnen den praktischen Teil beibringt. So können mögliche Defizite bemerkt und behoben sowie zugleich Ihre Stärken gefördert werden. Siehe hierzu auch die vorherige Frage.

Muss ich für die Ausbildung im LETTE VEREIN BERLIN Abitur haben?

Nein. Sie können aber in den Ausbildungsbereichen Medieninformatik |Interaktive Animation, Chemie-Biologie und Metallographie sowie der Weiterbildung für Ernährungs- und Versorgungsmanagement die allgemeine Fachhochschulreife („Fachabitur“) zusätzlich erlangen.

Habe ich am Ende der Ausbildung im LETTE VEREIN BERLIN einen Bachelor-Abschluss?

Nein. Es gibt aber die Möglichkeit, in den Ausbildungsgängen

  • Modedesign und
  • Grafikdesign
    im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im LETTE VEREIN BERLIN bei unseren Kooperationspartnern innerhalb eines Jahres den Bachelor-Abschluss zu bekommen. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt zu den Abteilungen auf.
    Modedesign: Martina Vogt
    Grafikdesign: Michael Hentschel

Für diejenigen, die im LETTE VEREIN BERLIN ihre allgemeine Fachhochschulreife machen, besteht die Möglichkeit, im Anschluss ein Studium aufzunehmen.

Kann ich vom Schulgeld im LETTE VEREIN BERLIN befreit werden?

Ja. Es gibt dazu verschiedene Möglichkeiten. Wenden Sie sich dazu an unseren Servicebereich Finanzen. Frau Römer wird Ihnen behilflich sein: b.roemer@lette-verein.de, Tel: 030-21994-150

Print Friendly